Balkonkraftwerk: Wie viel Watt erlaubt?

Balkonkraftwerk: Wie viel Watt erlaubt?

Author
Co-Founder

Julian Böer

-
Author

Gründer von Solakon

Der Trend zu nachhaltiger Energieerzeugung und Kosteneinsparung hat in den letzten Jahren viele Hausbesitzer und Mieter dazu bewegt, in Mini-Solaranlagen, sogenannte Balkonkraftwerke, zu investieren. 

    Diese Anlagen bieten eine effiziente Möglichkeit, Solarenergie auch auf begrenztem Raum wie Balkonen zu nutzen. 

    Welche Balkonkraftwerk Änderungen zu erlaubten Watt gibt es?

    Angesichts der zunehmenden Popularität von Balkonkraftwerken hat die deutsche Regierung verschiedene gesetzliche Änderungen eingeführt, um den Einsatz dieser Anlagen zu erleichtern und zu regulieren. Eine der wichtigsten Änderungen betrifft die maximal erlaubte Leistung solcher Anlagen.

    ☀️ Bis 2023 durften Balkonkraftwerke maximal 600 Watt in das öffentliche Netz einspeisen. 

    ☀️ Ab April 2024 wurde diese Grenze auf 800 Watt erhöht, um den Ausbau der Solarenergie weiter zu fördern. Diese Erhöhung ermöglicht es Betreibern, ihre bestehenden Anlagen zu erweitern und mehr Solarstrom effizient zu nutzen​​.

    Neben der Erhöhung der Leistungsgrenze hat die Bundesregierung auch die bürokratischen Hürden für die Anmeldung und Registrierung von Balkonkraftwerken deutlich reduziert.

    Die Bundesnetzagentur hat die Registrierung im Marktstammdatenregister vereinfacht, sodass nun nur noch wenige Angaben erforderlich sind, um eine Anlage offiziell anzumelden. Dies macht es für die Bürger einfacher und schneller, zur Energiewende beizutragen​​.

    Gesetzliche Regelungen in Deutschland

    Die gesetzlichen Regelungen für Balkonkraftwerke in Deutschland haben sich in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern und die bürokratischen Hürden zu reduzieren.

    ☀️ Maximale Leistung: Bis 2023 durften Balkonkraftwerke in Deutschland maximal 600 Watt in das öffentliche Netz einspeisen. Diese Grenze wurde im April 2024 durch das Solarpaket I auf 800 Watt erhöht.

    Das bedeutet, dass Betreiber ihre bestehenden Anlagen aufrüsten können, um mehr Solarstrom effizient zu nutzen. Die Erhöhung der Leistungsgrenze ermöglicht eine bessere Nutzung der erzeugten Solarenergie und trägt zur Erreichung der Klimaziele bei​​.

    ☀️ Anforderungen und Vorschriften: Mit der neuen Regelung ab 2024 wurden auch die Anforderungen und Vorschriften vereinfacht. Die Anmeldung beim örtlichen Netzbetreiber entfällt, sodass die Registrierung nur noch im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur erforderlich ist. 

    Dieser Prozess wurde ebenfalls vereinfacht: Es sind jetzt nur noch fünf Angaben notwendig, statt der bisher zwanzig. Dies reduziert den bürokratischen Aufwand erheblich und macht die Inbetriebnahme eines Balkonkraftwerks deutlich einfacher​​.

    ☀️ Verwendung von Schutzkontakt-Steckdosen: Eine weitere Erleichterung betrifft die Verwendung von Schuko-Steckdosen. Ab 2024 ist der Anschluss von Balkonkraftwerken an herkömmliche Schuko-Steckdosen explizit erlaubt.

    Dies vereinfacht die Installation und erhöht die Zugänglichkeit für viele Nutzer. Die detaillierten technischen Normen hierfür werden noch erarbeitet, aber diese Änderung ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Verbreitung von Balkonkraftwerken.

    ☀️ Rechtliche Rahmenbedingungen für Mieter und Eigentümer: Auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für Mieter und Eigentümer wurden verbessert. Mieter haben nun ein explizites Recht auf die Installation von Balkonkraftwerken.

    Diese Regelung soll im Wohnungseigentumsgesetz und im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert werden. Dadurch erhalten Wohnungseigentümer und Mieter einen klaren Anspruch auf Zustimmung für den Betrieb ihrer Mini-PV-Anlagen. Diese Maßnahme soll die Akzeptanz und Verbreitung von Balkonkraftwerken weiter erhöhen​​.

    ☀️ Übergangsregelungen für Stromzähler: Die neuen Regelungen sehen vor, dass ältere Ferraris-Zähler, die beim Einspeisen von Solarstrom rückwärts laufen können, vorübergehend geduldet werden.

    Diese Zähler müssen jedoch bis 2032 durch moderne, bidirektionale Zähler ersetzt werden. Dies ermöglicht eine schrittweise Anpassung an die neuen technischen Anforderungen und verhindert sofortige Umrüstungen, die für viele Nutzer kostenintensiv wären​​.

    Umgehung der 800-Watt-Grenze durch Nutzung eines Batteriespeichers

    Die gesetzliche Grenze für die Einspeisung von Strom aus Balkonkraftwerken liegt seit 2024 bei 800 Watt. Allerdings können Sie diese Grenze umgehen, indem Sie überschüssige Energie in einen Batteriespeicher einspeisen. 

    Dies ermöglicht eine optimale Nutzung der erzeugten Solarenergie, indem überschüssiger Strom gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt verwendet wird, anstatt ihn ins öffentliche Netz einzuspeisen.

    • Funktionsweise eines Batteriespeichers: Ein Batteriespeicher wird zwischen dem Wechselrichter des Balkonkraftwerks und dem Hausnetz installiert. Er speichert den überschüssigen Solarstrom, der nicht sofort im Haushalt verbraucht wird. 

      Dieser gespeicherte Strom kann dann zu Zeiten genutzt werden, wenn die Solaranlage keinen Strom produziert, beispielsweise in den Abend- und Nachtstunden. Dies erhöht die Unabhängigkeit vom Stromnetz und kann zu weiteren Einsparungen bei den Stromkosten führen​​.
       
    • Vorteile eines Batteriespeichers: Maximierung des Eigenverbrauchs: Durch die Speicherung des überschüssigen Solarstroms können Sie den Eigenverbrauch erhöhen, was die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage verbessert.
       
    • Unabhängigkeit vom Netzstrom: Ein Batteriespeicher ermöglicht die Nutzung von Solarstrom auch dann, wenn die Sonne nicht scheint, was die Abhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz weiter reduziert.
       
    • Auswahl der richtigen Kapazität: Die Kapazität des Batteriespeichers sollte auf die Leistung des Balkonkraftwerks und den durchschnittlichen Energieverbrauch des Haushalts abgestimmt sein.

      Für ein 800-Watt-Balkonkraftwerk empfiehlt sich eine Speicherkapazität zwischen 1,6 kWh und 3,2 kWh, um den erzeugten Strom effizient zu nutzen und den Eigenverbrauch zu maximieren​​.
       
    • Wirtschaftlichkeit und Kosten: Die Anschaffung eines Batteriespeichers stellt eine zusätzliche Investition dar, die sich jedoch langfristig durch die Einsparungen bei den Stromkosten und die erhöhte Unabhängigkeit vom Stromnetz amortisieren kann. 

      Die Rentabilität eines Speichers hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die lokalen Strompreise, mögliche Förderungen und die Höhe der Einspeisevergütung​

    Praktische Tipps für die Nutzung eines Balkonkraftwerks

    Um das Beste aus Ihrem Balkonkraftwerk herauszuholen, sind einige praktische Tipps und Maßnahmen entscheidend. Diese helfen Ihnen, die Effizienz zu maximieren und die Lebensdauer Ihrer Anlage zu verlängern.

    ☀️ Ausrichtung: Die Solarmodule sollten idealerweise nach Süden ausgerichtet sein, um die meiste Sonneneinstrahlung während des Tages zu nutzen. Ist dies nicht möglich, kann eine Ausrichtung nach Osten und Westen ebenfalls sinnvoll sein, um morgens und abends Sonnenlicht einzufangen​​.

    ☀️ Neigungswinkel: Der optimale Neigungswinkel für Solarmodule in Deutschland liegt zwischen 30 und 35 Grad. Dieser Winkel gewährleistet, dass die Sonnenstrahlen möglichst senkrecht auf die Module treffen, was die Energieausbeute maximiert​​.

    ☀️ Verschattung vermeiden: Achten Sie darauf, dass die Solarmodule nicht durch Bäume, Gebäude oder andere Objekte verschattet werden. Selbst kleine Schatten können die Leistung der gesamten Anlage erheblich mindern. 

    ☀️ Batteriespeicher: Überschüssige Energie, die nicht sofort verbraucht wird, kann in einem Batteriespeicher gespeichert werden.

    ☀️ Dies ermöglicht die Nutzung des Solarstroms auch während der Nacht oder an bewölkten Tagen. Ein Speicher erhöht die Unabhängigkeit vom Stromnetz und kann die Gesamtkosten langfristig senken​​.

    Strategische Nutzung von Haushaltsgeräten

    • Zeitsteuerung von Geräten: Verwenden Sie smarte Haushaltsgeräte oder solche mit einer Timer-Funktion, um energieintensive Aufgaben wie Waschen oder Trocknen auf die sonnigen Stunden des Tages zu legen. Dies maximiert den Eigenverbrauch des erzeugten Solarstroms und reduziert die Stromkosten​​.
       
    • Reinigung der Solarmodule: Staub, Schmutz und Laub können die Leistung Ihrer Solarmodule beeinträchtigen. Eine regelmäßige Reinigung, mindestens einmal im Jahr, hilft dabei, die Effizienz der Module aufrechtzuerhalten​​.
       
    • Wartung: Überprüfen Sie regelmäßig alle Verbindungen und Komponenten Ihres Balkonkraftwerks, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

      Eine jährliche Wartung kann kleinere Probleme frühzeitig erkennen und beheben, bevor sie zu größeren Ausfällen führen​.

    Solakon Balkonkraftwerke: Qualität und Leistung

    Solakon ist bekannt für seine hochwertigen und effizienten Balkonkraftwerke, die sich besonders durch ihre Leistungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit auszeichnen. Im Hinblick auf die aktuelle Gesetzeslage in Deutschland, die ab 2024 eine maximale Einspeiseleistung von 800 Watt erlaubt, bieten Solakon Balkonkraftwerke erhebliche Vorteile.

    1. Upgradebare Wechselrichter: Ein herausragendes Merkmal der Solakon Balkonkraftwerke ist der upgradebare Wechselrichter.

      Die Solakon Modelle sind mit modernen Wechselrichtern ausgestattet, die einfach von 600 Watt auf 800 Watt umgestellt werden können. 

      Diese Anpassungsfähigkeit stellt sicher, dass Ihre Anlage auch zukünftigen gesetzlichen Anforderungen gerecht wird und Sie jederzeit die maximale erlaubte Leistung nutzen können. Die Umstellung erfolgt bequem über eine App, was die Handhabung besonders nutzerfreundlich macht​​.
       
    2. Hohe Effizienz durch bifaziale Solarmodule: Die bifazialen Solarmodule von Solakon sind doppelseitig aktiv, was bedeutet, dass sie nicht nur das direkte Sonnenlicht auf der Vorderseite nutzen, sondern auch das reflektierte Licht auf der Rückseite. 

      Dies führt zu einer höheren Energieausbeute, insbesondere in Situationen mit diffusem Licht oder wenn die Module suboptimal ausgerichtet sind. Diese Technologie ermöglicht es, auch bei weniger idealen Bedingungen eine hohe Effizienz zu erreichen​​.

    3. Robuste Bauweise und Langlebigkeit: Solakon legt großen Wert auf die Qualität und Langlebigkeit seiner Produkte. Die verwendeten Materialien sind witterungsbeständig und robust, was eine lange Lebensdauer der Anlagen garantiert. 

      Zudem bietet Solakon eine 30-jährige lineare Leistungsgarantie auf seine Solarmodule, was das Vertrauen in die Produktqualität unterstreicht​​.
       
    4. Einfache Installation und Flexibilität: Die Balkonkraftwerke von Solakon sind als Plug-and-Play-Systeme konzipiert, die eine einfache und schnelle Installation ermöglichen. 

      Sie sind flexibel einsetzbar, perfekt aufeinander abgestimmt, um den maximalen Ertrag zu ermöglichen und eignen sich für verschiedene Montagemöglichkeiten wie Balkon, Garten oder Flachdach.

      Diese Flexibilität macht sie besonders attraktiv für Mieter und Wohnungseigentümer, die keine umfangreichen baulichen Veränderungen vornehmen können oder wollen​​.

    💡 Erfahren Sie mehr über Balkonkraftwerke und welche Vorteile sie bieten: